BTD ist jetzt Teil der Sportradar Gruppe
Zur Übersicht
Zurück

Audi

Mobile App & Stadium Vision für den Audi Cup 2015

Mobile App & Stadium Vision für den Audi Cup 2015

BTD „digitalisiert“ den Audi Cup 2015 durch Entwicklung und anschließenden Einsatz von Stadium Vision in Kombination mit der passenden Mobile App und zahlreichen innovativen Features. Im Auftrag des FC Bayern München und der Deutschen Telekom startete BTD bereits im Januar 2015 mit der Umsetzung von Stadium Vision-Teilprojekten für die Besucher der Allianz Arena.

Das Ziel im Rahmen des Audi Cup war, den Besuchern der Allianz Arena ein noch spannenderes Stadionerlebnis und Audi als Sponsor der zweitägigen Veranstaltung gleichzeitig effektive Plattformen für das Ausspielen von besucherrelevanten Inhalten und einer Steigerung des Fan Engagements zu bieten. Zu diesem Zweck wurde BTD mit der Konzeption und dem anschließenden Einsatz der technischen Lösungen im Rahmen des Stadium Vision-Konzepts in Verbindung mit der Entwicklung einer mobilen App für das Großevent beauftragt.

Die Zuschauer können mit Hilfe umfangreicher technischer Features im Stadion direkt über ihr mobiles Device noch tiefer ins Spiel eintauchen während der Veranstalter mittels moderner Lösungen die Zuschauer gezielter und individueller vor, während und nach dem Spiel ansprechen kann.

Um der wachsenden Anzahl an Wearables gerecht zu werden, berücksichtigte BTD im Rahmen der Entwicklung auch gezielte Anwendungsmöglichkeiten für die Apple Watch, die innerhalb eines vorab definierten Benutzerkreises zunächst umfangreich getestet wurde.

A157178_small.jpg

A157290_small.jpg

 

 

 

 

 

 

 

© Audi AG

Stadium Vision in der Allianz Arena

Audi Cup 2015

Minimaler Streuverlust & zufriedene Fans

BTD erhielt im Januar 2015 den Auftrag der Deutschen Telekom für ein optimales Projektmanagement zur Einführung des Systems in der Allianz Arena sowie den technischen Betrieb der Installation für die kommenden fünf Jahre. Neben flächendeckendem Wi-Fi und vielfältigen Möglichkeiten der zeitgleichen Interaktion über Social Media Walls ist vor allem ein attraktives Entertainment für die Fans und das Ausspielen zielgerichteter Werbebotschaften für die Sponsoren Kern des Projekts. Zur selben Zeit erhielt BTD vom FC Bayern den Auftrag, eine zweckgerichtete mobile App und einen Marketingplan für das Projekt „Stadium Vision in der Allianz Arena“ zu entwickeln. (siehe BTD-Newsletter 1/2015).

Die Besucher der Arena können über ihr(e) Smartphone und/oder Smartwatch auf Wunsch spiel- und userrelevante News, Hintergrundberichte und Informationen zur Orientierung im Stadion abrufen. Sponsoren bzw. Veranstalter kommen durch das orts-, zeit- und zielgruppenbezogene Ausspielen von Kampagnen und sonstigen zielgruppenrelevanten Inhalten inner- und außerhalb des Stadions in den Genuss von minimalem Streuverlust. Dies bedeutet nicht nur eine Steigerung von Awareness, Image und/oder Umsatz für die Sponsoren und Partner, sondern gleichzeitig vor allem zufriedenere Fans, die auch die Botschaften erhalten, die für sie wirklich interessant sind.

Um die Ausspielung verschiedener Inhalte orts-, zeit- und zielgruppenbezogen technisch vor Ort zu ermöglichen, werden Beacons eingesetzt, über die der aktuelle Standort des Besuchers bestimmt wird. Der Besucher wird so je nach Aufenthaltsort, Spielphase und Nutzerprofil mit den relevantesten Informationen versorgt und erhält damit einen echten Mehrwert (siehe dazu auch BTD-Newsletter 2/2015) – z. B. erhielten Besucher des Audi Cup, die sich in unmittelbarer Nähe eines der neuen Audi-Modelle direkt vor der Arena befanden, eine Push-Benachrichtigung mit Gewinnspiel und weiteren Informationen zum Fahrzeug automatisch auf ihr mobiles Device geschickt.

Grafik_gesamt_News Audi Cup.png

Um eine entsprechende Performance des Netzes vor Ort bei zu erwartender starker Nutzung der App und weiterer digitaler Dienste rund um das Spiel zu gewährleisten, ist ein leistungsstarkes WLAN vor Ort natürlich die Basis eines optimalen Fan-Engagements. BTD sorgt im Rahmen des Stadium Vision-Betriebs dafür, dass den Besuchern ein performantes drahtloses Netzwerk zur Verfügung steht und auch bei maximalen Zugriffsraten die vom Zuschauer erwartete schnelle Verbindung aufrechterhalten wird.